WARNLAGEBERICHT


für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Montag, 20.05.2019, 10:30 Uhr

Einsetzender Dauerregen, gebietsweise unwetterartig und ergiebig. Zudem vor allem abends teils kräftige oder unwetterartige Gewitter.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage:

Der Kern einer umfangreichen Tiefdruckzone etabliert sich zu Wochenbeginn über dem Südosten Deutschlands. An dessen Rand verstärkt sich von Nordosten her der Feuchtenachschub nach Baden-Württemberg.

GEWITTER: Von Nordosten her im Tagesgang erneut auflebende Gewittertätigkeit. Örtlich Starkregen bis 25 l/qm, kleiner Hagel und stürmische Böen um 70 km/h. Kleinräumig auch Unwetter mit heftigem Starkregen in einer oder mehreren Stunden bis 40 l/qm, Hagel um 2 cm Korngröße und Sturmböen bis 80 km/h wahrscheinlich. In der Nacht zum Dienstag noch vereinzelte Gewitter mit abnehmender Intensität.

ERGIEBIGER/EXTREM ERGIEBIGER DAUERREGEN: Im Verlauf des Nachmittages und abends Übergang von Schauern und Gewittern in anhaltenden und kräftigen Regen. Dabei mit Unterbrechungen von Montagfrüh bis Mittwochfrüh im Südosten extremes Unwetter durch Niederschlagsmengen von 80 bis 100, in Staulagen bis 140 l/qm. Im Schwarzwald, sowie im Umfeld der Alb und im Nordosten von Montagnachmittag bis Mittwochfrüh verbreitet 40 bis 60, gebietsweise Unwetter mit Mengen bis 80, im Nordschwarzwald bis 100 l/qm.

WIND/STURM: Ab der Nacht zum Dienstag und auch am Dienstag vor allem von der Hohenloher Ebene über die Alb bis nach Oberschwaben zeitweise starke bis stürmische Böen um 60 km/h aus Nordwest. Auf Schwarzwaldgipfeln auch Sturmböen um 80 km/h.

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 20.05.2019, 14:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Clemens Steiner