WARNLAGEBERICHT


für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Mittwoch, 12.08.2020, 10:30 Uhr

Heißes Hochsommerwetter, dabei zunehmende Schwüle. Ab Mittag lokal Hitzegewitter mit Unwetterpotential.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage:

Bei geringen Luftdruckunterschieden ist eine heiße und zunehmend schwüle Luftmasse in Baden-Württemberg wetterbestimmend.

GEWITTER (UNWETTER): Ab heute Mittag vom Bergland ausgehend lokal Gewitter mit Starkregen bis 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel und Sturmböen um 80 km/h. Eng begrenzt Unwettergefahr durch heftigen bis extrem heftigen Starkregen mit 30 bis 60 l/qm in einer oder wenigen Stunden, Hagel um 3 cm und schweren Sturmböen bis 100 km/h. In der Nacht zum Donnerstag abklingende Gewitteraktivität. Ausgangs der Nacht im Südwesten einzelne Gewitter mit Starkregen nicht ausgeschlossen. Am Donnerstagvormittag rasch aufkommende lokale Gewitter mit ähnlicher Intensität wie heute.

HITZE: Verbreitet starke, im Westen und im äußersten Südwesten auch extreme Wärmebelastung.

Hinweis: Gebietsweise hohe Waldbrandgefahr.

Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 12.08.2020, 14:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Dilger