WARNLAGEBERICHT


für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Sonntag, 17.11.2019, 20:30 Uhr

Nachts im Bergland Frost und Glätte. Im hohen Schwarzwald windig. Am Montag im Schwarzwald Schnee. Auf Schwarzwaldgipfeln Sturm. Im Osten trocken.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage:

Ein heute über Bayern nach Norden ziehendes Tief ist wetterbestimmend. Baden-Württemberg gerät in den Zustrom feuchter und mäßig kalter Luftmassen.

SCHNEE: In der Nacht zum Montag im Schwarzwald oberhalb 400 bis 600 m erneut Glätte durch geringen Neuschnee. Am Montag tagsüber im Schwarzwald oberhalb 400 bis 600 m 2 bis 6, in höheren Staulagen örtlich bis 15 cm Neuschnee. Nachmittags ansteigende Schneefallgrenze und von Süden her nachlassende Niederschläge.

FROST/GLÄTTE: In der Nacht zum Montag vor allem im Schwarzwald, im Süden vereinzelt auch in tieferen Lagen leichter Frost und stellenweise Glätte durch gefrierende Nässe.

WIND/STURM: In der Nacht zum Montag in den Hochlagen des Schwarzwalds einzelne stürmische Böen um 70 km/h aus Südwest bis West. Am Montag im Hochschwarzwald stürmische Böen um 70 km/h, exponiert vereinzelt schwere Sturmböen um 95 km/h aus Südwest. Tagsüber vor allem in der Südhälfte gebietsweise Windböen bis 60 km/h. Im Verlauf der Nacht auf Dienstag nachlassender Wind.

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 18.11.2019, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Clemens Steiner